Virtualbox unter Arch Linux installieren

Virtualbox ist ein einfaches Tool zur Verwendung virtueller Computer auf einem Hostsystem. Die dazu benötigten Pakete werden im offiziellen Repository von Arch Linux angeboten und können daher per pacman installiert werden. Einige Konfigurationen müssen aber noch von Hand vorgenommen werden, damit die virtuellen Maschinen starten.

Pakete installieren

Zunächst müssen die entsprechenden Pakete aus dem offiziellen Repository installiert werden:

User zur Virtualbox Gruppe hinzufügen

Der User, der später virtuelle Maschinen erstellen und verwalten können soll, muss Mitglied der Gruppe “vboxusers” sein:

Treibermodule beim Start mitladen

Zur Verwendung der Software werden noch Kerneltreiber benötigt (vboxdrv). Diese müssen in einem Konfigurationsfile im Ordner modules-load.d angegeben werden. Weiter fügen wir Treiber für die Netzwerkverbindung hinzu, damit das Guestsystem mit dem Internet verbinden kann:

Inhalt der virtualbox.conf :

Vielen Dank an Emanuel Duss!